Westdeutschen Meisterschaften 2018

 

Westdeutsche Meisterschaft der männlichen U 20 in Meckenheim setzt neue Maßstäbe

 

Die erfolgsverwöhnten U20-Spieler, die sich mit den besten Mannschaften Nordrhein-Westfalens am vergangenen Wochenende in Meckenheim zur Westdeutschen Meisterschaft versammelten, waren sehr beeindruckt, als sie die Hallen im Schulzentrum betraten. Neben den üblichen Volleyball Utensilien waren Beamer und riesige Flachbildfernseher in der Halle verteilt, über die aktuelle Ergebnisse, Tabellen, Fotos und Spielszenen ausgestrahlt wurden. Das größte Novum, womit sich diese Veranstaltung rühmen konnte, war aber ein für alle Spiele angebotener Live-Stream über die weltweit erreichbare Internet-Plattform Sportdeutschland.tv, inklusive professionellem Live-Kommentar. Dies war nur durch die wieder grandiose Unterstützung der Firma Wotec möglich.Die Begrüßungsrede erfolgte durch den Bürgermeister der Stadt Meckenheim Bert Spilles und den 1. Vorsitzenden des MSV Bernd Ewert. Darüber hinaus sendete der Kapitän der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft und seit kurzem Bürger Meckenheims, Lukas Kampa, via Beamer seine Grußworte an die Spieler.

 

Über zwei Tage sahen die Zuschauer hochklassige und spannende Spiele der zwölf besten Mannschaften Nordrhein-Westfalens. Die Meisterschaft sicherte sich der mit zahlreichen Zweitliga-Spielern angereiste TuB Bocholt nach einem souveränen Finale gegen Human Essen, dass von rund 600 Zuschauern verfolgt wurde. Die Ausrichtermannschaft des Meckenheimer SV, die mit einer starken Mannschaft antrat, hatte ein wenig Lospech. Mit Turniersieger Bocholt und dem am Ende Gesamt-Fünften Münster, hatte die Mannschaft von Trainer Georg Münz die denkbar schwierigsten Lose. Gegen Münster zeigten die Meckenheimer eine Partie auf Augenhöhe und hatten durchaus Chancen. Münster wirkte an diesem Tag aber insgesamt sicherer und machte weniger Fehler, sodass das richtungsweisende Spiel an die Mannschaft aus dem Norden des Bundeslandes ging.

 

Weiterlesen...

Nicht verpassen!

 

Am 14. & 15.April lädt der Meckenheimer SV zu den Westdeutschen Volleyball Meisterschaften der männlichen U20 ein!

 

 

Weitere Informationen unter: https://app.msv-volleys.de/

Großes Sportevent in Meckenheim

 

Westdeutsche Volleyball Meisterschaft am 14. und 15.April

 

Die Volleyballabteilung des Meckenheimer Sportvereins hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Insbesondere im männlichen Jugendbereich sind Erfolge auf Landesebene mittlerweile zur Normalität geworden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Verband dem MSV nun zum dritten Mal das Vertrauen schenkt, eine Westdeutsche Jugendmeisterschaft auszurichten. Mit der männlichen U 20 kommt dieses Jahr sogar die spielstärkste Jugendmeisterschaft nach Meckenheim, sodass sogar Erstliga- beziehungsweise Junioren-Nationalspieler an dieser Meisterschaft teilnehmen werden.
Die nun feststehenden zwölf besten Mannschaften Nordrhein-Westfalens mussten sich in mehreren Qualifikationsrunden durchsetzen, um an diesem prestigeträchtigen Turnier teilzunehmen. Dies schaffte auch die männliche U 20 des Meckenheimer SV, die sich in dem starken Teilnehmerfeld nicht verstecken muss. Als letztjähriger Gesamt-Sechster erhofft sich die Mannschaft von Trainer Georg Münz auch dieses Jahr eine gute Platzierung. Sie spielt in der Gruppe B gegen den TSC Münster-Gievenbeck und den amtierenden Westdeutschen Meister TuB Bocholt.

 

Weiterlesen...

Westdeutsche Meisterschaften 2018

 

 

Unter dem Hashtag #dreamtogether lädt der Meckenheimer SV zu den Westdeutschen Meisterschaften der männlichen U20 ein!

 

Seid dabei wenn die 12 besten Jugendmannschaften NRW's gegeneinander antreten um die Westdeutsche Meisterschaft auszuspielen. Alle Spiele werden Live via Sportdeutschland.TV zu sehen sein!

 

Wann? 14. April - 15. April  um 10.00-17.00 Uhr

 

Wo? Grüne Hölle, Königsberger Straße 30 in
53340 Meckenheim

 

Alle weiteren Infos findet ihr unter: https://app.msv-volleys.de/

 

Weiterlesen...

Nicht verpassen: MSV vs SG Bonn/Vorgebirge

 

Damen Volleyballmannschaft

 

 

MSV-Volleyball-Damen steigen vorzeitig in die Bezirksliga auf

 

Der Frust war groß, als die MSV-Damen in der letzten Saison aus der Bezirksliga absteigen mussten. Einerseits, weil sie in einer starken Staffel wirklich viele gute Spiele zeigten, andererseits, weil sie durch die letztjährige Abschaffung der Kreisliga gefühlt zwei Ligen abgestiegen sind.
Dennoch hielt der Kern der Mannschaft zusammen und trat mit einem kleinen aber guten Kader in der Bezirksklasse an, um sofort wieder aufzusteigen.


Und eben dieses Ziel erreichten die MSV-Damen am vergangenen Samstag. Mit einem mehr als deutlichen 3:0 wurde der Drittplatzierte vom TV Lülsdorf-Ranzel phasenweise deklassiert, sodass sie nach 9 Siegen aus 9 Spielen schon vor Ende der Saison als direkter Aufsteiger in die Bezirksliga feststehen. Die Damen von Trainer Georg Münz zeigten über die ganze Saison eine zielstrebige Leistung. Auch wenn die Gegner teilweise deutlich schwächer waren, ließen die MSV-Damen nicht locker und gingen jedes Spiel mit höchster Konzentration an.Kapitnin Anna Breise im Angriff
Die Vorbereitungen für die nächste Saison laufen bereits auf Hochtouren. Die Schlüsselspielerinnen bleiben der Mannschaft wohl erhalten. Darüber hinaus hofft der Trainer auf gute Neuzugänge, um in der nächsten Saison nicht gegen den Abstieg zu spielen, sondern weiter oben anzugreifen.

 

 

Unsere Volleyballabteilung sucht immer nach Verstärkung. Wer Interesse hat, kann einfach zu einem unverbindlichen Probetraining vorbeikommen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Meckenheimer Sportvereins unter 02225-6925 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Neues aus der Abteilung Volleyball

 

Unsere U20 Volleyballmannschaft auf dem Weg zur Westdeutschen Meisterschaft

 

Unsere U 20 qualifiziert sich auch sportlich als Sieger der Quali B für die Westdeutsche Meisterschaft.
Insbesondere im Spiel gegen Minden sahen das Trainerteam Münz und Rehm eine absolute Top-Leistung ihrer Mannschaft. Nach der eher unglücklichen NRW-Liga-Saison mit vielen knappen Niederlagen kommt unsere Mannschaft, ähnlich wie in den letzten Jahren, rechtzeitig in Form und freut sich auf das geilste überhaupt: eine Westdeutsche Meisterschaft zu Hause.

 

Darüber hinaus gratulieren wir den 12 besten Mannschaften Nordrhein-Westfalens für ihre Qulifikation und freuen uns, euch am 14. und 15.April in Meckenheim willkommen zu heißen:

 

VV Human Essen (Volleyball Verein Humann Essen), TuB Bocholt (TuB Bocholt - Volleyball), Moerser SC (Moerser Sportclub 1985 e.V.), FC Junkersdorf Köln (FCJ Köln Volleyball Jugend), VC Menden Much (VC Menden Much 08), DJK Rheinkraft Neuss (DJK Rheinkraft Neuss 1.Herren Volleyball Verbandsliga), TV Hörde (TV Hörde 1861 e.V. - Abteilung Volleyball), RWR Volleys (RWR Volleys Bonn), VoR Paderborn, TSC Gievenbeck (TSC Gievenbeck Volleyball), VC Minden (1. VC Minden e.V.)

 

 

Neues aus der Abteilung Volleyball

 

Herren Verbandsliga 1

Die Erste des MSV unterlag dem damaligen Dritten FCJ Köln 2 in einem wieder tollen Volleyballspiel knapp mit 1:3 und rutschte dadurch von der Tabellenspitze auf Platz 3 ab. Dass man die 2:0-Satzführung nach einem Vorsprung von 22:18 und 23:19 in der Hand hatte und eigentlich hätte zumachen müssen, macht es umso unglücklicher.
Nach zwei Niederlagen in zwei folgenden Topspielen ist die große Euphorie nach der tollen Hinrunde verständlicherweise ein wenig verflossen. Nichtsdestotrotz spielt die Erste des MSV immer noch eine bärenstarke Saison. Beim Tabellenvierten TVA Hürth zeigten sich die Apfelstädter wieder von ihrer besten Seite und schlugen die Hürther in 4 Sätzen mit 25:15 - 25:21 -24:26 - 25:21. In der Tabelle änderte sich nichts. Der MSV bleibt auf dem 3.Platz hinter TSV Windeck und dem FCJ Köln.

Landesliga 1:

Die 2. des MSV verlor bei Tabellenführer Neptun Aachen erwartungsgemäß mit 1:3 und verbleibt weiterhin mit 15 Punkten auf dem 7 Tabellenplatz der Landesliga.

 

Damen Bezirksliga:

Die Damen des MSV gaben sich auch beim Tabellenletzten TUS Mondorf keine Blöße und gewannen das Spiel hoch überlegen mit 25:10 - 25:10 - und 25:3 und führen 2 Spieltage vor dem Saisonende mit 24 Punkten die Tabelle in der Bezirksklasse an. Das nächste Spiel führt die Damen am 17.02. 18 zum Tabellendritten Lülsdorf/Ranzel.

Presseberichte

Fusion von MTuS / TST

Website

Entwicklung und Design

    R. Dieter Schermer