Neues aus der Tischtennisabteilung

 

Meisterschaft für Meckenheimer Tischtennisspieler

 

Endlich wieder einmal einen Meistertitel der Senioren konnte der MSV durch die 1. Herren erzielen. Mit einem klaren 8 : 2 Erfolg am letzten Spieltag in Bad Honnef konnte die Mannschaft die Tabellenführung behaupten und damit die Meisterschaft und den Aufstieg in die nächst höhere Klasse erringen. Dieser Erfolg ist umso höher zu bewerten, da zur Halbserie Leo Blome den Verein in Richtung Bonn-Duisdorf verlassen hat und Heinz-Josef Wolf fast die gesamte Rückrunde durch eine Verletzung ausfiel. An dieser Stelle der Dank an die anderen Mannschaften, die häufig Ersatz stellen mussten.


Im unteren Mittelfeld konnte sich die 2. Mannschaft platzieren, die allerdings schon früh jeglicher Abstiegssorgen entledigt war und mit dem 8. Tabellenplatz einen großen Vorsprung auf die Abstiegsplätze erspielen konnte. Etwas unglücklich agierte in den letzten Spielen die 3. Herren. Klar auf einem Aufstiegsplatz gelegen, musste sie in den letzten 3 Spielen 2 Niederlagen hinnehmen und rutschte dadurch noch auf den 3. Tabellenplatz ab. Dieser berechtigt zwar zu Relegationsspielen um den Aufstieg, allerdings steht noch nicht fest, ob die Mannschaft diesen in Anspruch nehmen wird.

 

 


Mit einem 7. Platz in der Tabelle beendete die 4. Herren die Saison. Sie spielte von Anfang an im gesicherten Mittelfeld und mit etwas mehr Glück in einigen Spielen, wäre sogar noch etwas mehr möglich gewesen. Unglücklich agierte die 5. Mannschaft in der Rückserie. In dieser konnte die Mannschaft nicht einen Punkt erspielen und rutschte auf den 10. Tabellenplatz ab. Allerdings hat die Truppe um Mannschaftsführer Ludwig Wenninger kräftig durchgewechselt, um auch Spielern die aus der Hobbygruppe zu der Abteilung gestoßen sind, Spielpraxis zu ermöglichen.


Nach den Aufstieg in die Kreisliga hatte auch die Schülermannschaft Probleme die Klasse zu halten. Zwar hat sie mit Raphael Seidel der mit 15 : 3 Spielen eine richtig gute Leistung ablieferte die Nummer 4 der gesamten Klasse in ihren Reihen, allerdings konnten die anderen jungen Spieler da noch nicht ganz mithalten. Am Ende belegte die Mannschaft den 7. Tabellenplatz, der zumindest den Klassenerhalt bedeutet.