50 Jahre Tischtennis -

Rundes Jubiläum unter Corona-Vorgaben gefeiert

Vereinsmeisterschaften 2020Mit einer Vereinsmeisterschaft feierte die Tischtennisabteilung des Meckenheimer Sportvereins am 24.10. & 25.10. ihr 50jähriges Bestehen. Am Samstag traten Spieler der Gruppe B aus der 4. und 5.Mannschaft sowie auch unsere Hobbyspieler gegeneinander an. Am Sonntag dann Spieler der Gruppe A aus den ersten 3 Mannschaften sowie auch Spieler, die bereits schon am Samstag im Einsatz waren. Das interne Turnier wurde im kleineren Kreis, unter Einhaltung des Hygienekonzepts ausgerichtet. Obwohl das runde Bestehen einen feierlichen Grund zum Anstoßen lieferte, mussten auf die üblichen Annehmlichkeiten wie Kaffee- und Kuchenspenden verzichtet werden. Ausgespielt wurde die Meisterschaft im Einzel und im Doppel. Wenn auch das übliche Hände schütteln und abklatschen am Ende einer Partie ausbleiben musste, waren alle Spieler mit vollem Einsatz dabei und lieferten sich zwei spannende Turniertage.

Im Einzel der Spieler aus der Gruppe B konnte sich Rene Pfennig gegen seine Kontrahenten durchsetzen und erspielte sich im Finale gegen Markus Hölscher den 1. Platz. Dabei lag Rene Pfennig mit 2 Sätzen hinten und konnte dannGruppe A Einzel Gold Silber Bronze Bild 1 nach einer spannenden Aufholjagd, den Satzausgleich von 2 zu 2 einfahren, um dann den Sieg mit einem knappen 3 zu 2, gegen einen sehr stark spielenden Markus Hölscher zu erringen und Markus somit auf Platz 2 verweisen zu können, gefolgt von Michael Mierzowski auf Platz 3. Im Doppel konnten sich Michael Mierzowski und Rachid Sadikki in einem engen und spannenden Finale behaupten. Die 2. Platzierung ging an Markus Hölscher mit Michael Sontag. Den 3. Platz belegte Rene Pfennig gemeinsam mit Kin Sun Wong.

Am zweiten Tag des Turniers sicherte sich der stark aufspielende Marko Niffka den Sieg im Einzel und wurde Vereinsmeister 2020. Den zweiten Platz konnte Joshua Clausnitzer davontragen, gefolgt von Jörg Wenger auf Platz 3. Direkt im Anschluss wurde der Titel im Doppel ausgespielt. Hier sicherten sich in einem spannenden Finale die Doppelpaarung Robert Alff / Jörg Wenger gegen das stark spielende Doppel Marko Niffka /Joshua Clausnitzer den Titel und verwiesen Marko Niffka & Joshua Clausnitzer auf Platz 2. In einem spannenden Spiel um Platz 3 konnten sich Rachid Sadikki und Michael Mierzowski gegen die Doppelpaarung Dieter Bilke und Arpad Bertusch durchsetzen und belegten damit den 3.Platz. 20201024 145345

Mit Abstand - waren alle Beteiligten froh, dass das Turnier trotz Corona-Auflagen stattfinden konnte, und hoffen, dass im nächsten Jahr wieder unter gewohnten Bedingungen gespielt werden kann.