Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften des MSV im Preuschoff-Stadion

20220902 Vereinsmeisterschaften MSV Leichtathletik 5 von 260Grandios war die Stimmung bei den Vereinsmeisterschaften des Meckenheimer Sportvereins im Preuschoff-Stadions am ersten Freitag im September: Knapp 50 Schülerinnen und Schüler der Altersklassen U8 bis U14 wetteiferten im Dreikampf und über 800 Meter miteinander. Etliche Eltern waren dabei, halfen bei der Weitenmessung und feuerten kräftig an. Die Zeitmessung wurde mit einer hochmodernen Anlage durch die Leichtathletik-Freunde der Troisdorfer LG durchgeführt.

Im Dreikampf der weiblichen U14 gab es gleich vier Athletinnen, die die 1.000-Punkte-Grenze durchbrachen und damit eine deutliche Steigerung gegenüber dem letzten Jahr zeigten. Am Ende siegte Anna Dücker (1.090 Punkte) knapp vor Ronja Schenkelberg (1.040 Punkte) und Louisa Giesen (1.006 Punkte). Dabei liefen Ronja Schenkelberg und Ida Strauch mit 11,68 Sek über 75 m die schnellsten Zeiten, Anna Dücker gewann den Weitsprung mit 3,86 m und Louisa Giesen das Ballwerfen mit 26,5 m. Über 800 m überzeugte Paula Dahmen als Siegerin in persönlicher Bestzeit von 2:50,77 Min.

Den Dreikampf der männlichen U14 gewann Michael Hahn mit 967 Punkten. Er setzte sich auch über 800 m in 2:29,85 Min. durch, was in der aktuellen Bestenliste des Leichtathletik-Verbands Nordrhein (LVN) Rang zwei bedeutet. Im Dreikampf gewann Michael die 75 m in 11,76 Sek. und den Weitsprung mit 4,21 m, Max Offers das Ballwerfen mit 32 m.

Bei der weiblichen U12 siegte mit der sehr hohen Punktzahl von 1.102 Punkten Ana Groß vor der ein Jahr jüngeren Lea Hansen (991 Punkte). Die Einzelresultate gehören auch zu den besten im LVN. Ana lag immer ein wenig vor Lea: 50 m mit 8,04 Sek. zu 8,24 Sek., im Weitsprung mit 3,88 m zu 3,70 m und im Ballwerfen mit 21 m zu 16 m. Hier zeigte Frida Motz mit der Weite von 19 m auch eine neue Bestleistung. Schließlich gewann Ana auch die 800 m in 2:49,07 Min., der zweitbesten Zeit im LVN in diesem Jahr.

Die männliche U12 wurde bestimmt von Jakob Fiehler, der den Dreikampf mit 1.048 Punkten und die 800 m in 2:44,18 min vor Benjamin Groß (2:48,16 min) gewann. Bei den Einzeldisziplinen wurde er Erster über 50 m mit 7,83 Sek. und 4,28 m im Weitsprung. Im Ballwerfen hatte Moritz Brustkern mit sehr guten 38 m die Nase vorn.

Bei der Altersklasse weibliche U10 gewann Paula Wagner (826 Punkte) vor Mila Fertig (625 Punkte) und Katharina Fabrizius (622 Punkte) sowie bei den männlichen U10 Linus Brustkern (641 Punkte) vor Felix Deisel (617 Punkte) und Joshua Hamburger (609 Punkte). Bei der weiblichen U8 lag am Ende Violetta Chsherbak mit 518 Punkten und bei den Jungen unter 8 Jahren Vincent Hahn mit 517 Punkten vorne.

Der MSV-Nachwuchs zeigte echten Wettkampfsport im Preuschoff-Stadion mit deutlichen Verbesserungen zum Vorjahr. Im dritten Jahr nach Gründung der Leichtathletik-Abteilung lassen die ausgezeichneten Ergebnisse und die hohe Teilnehmerzahl für die Zukunft hoffen. Alle Ergebnisse (Einzelleistungen und Dreikampfwertung) finden Sie HIER.