Vier MSV-Nachwuchsathleten auf dem Siegertreppchen -

Crosslauf-Meisterschaften des Leichtathletik Verbandes Nordrhein
 
21 11 28 LVN Cross GruppeAm ersten Advent fanden die Crosslauf-Meisterschaften des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein in Neunkirchen-Seelscheid unter Beachtung der am 24. November angepassten Coronaschutzverordnung statt. Der Meckenheimer SV nahm mit 16 Läuferinnen und Läufern teil, die sich auf dem matschigen Wiesengelände sehr beachtlich schlugen. Im Rahmenprogramm der Altersklassen U14, U12 und U10 gab es Medaillen und Schokonikoläuse für alle, die das Ziel erreichten. Vier Meckenheimer Nachwuchsathleten durften dann noch auf das Siegertreppchen klettern. Im Rennen der unter Zehnjährigen über 500 m holte sich mit einem couragierten Lauf Linda Nettersheim bei den Mädchen den Sieg, bei den Jungen lief Theo Dette ebenfalls beherzt auf Platz zwei.
 
Den Lauf der Schüler unter zwölf Jahren über 1000 m gewann Michael Hahn, der Gewinner des LVN-Talentcrosses am 4.11. in Leverkusen, mit deutlichem Vorsprung, Ronja Schenkelberg erkämpfte sich Platz drei bei den Schülerinnen. Damit errang der MSV in den Nachwuchsrennen die meisten Podiumsplätze, sogar noch vor dem TSV Bayer 04 Leverkusen, der eine der Leichtahtletikhochburgen Deutschlands ist. Zwei vierte Plätze steuerten Max Offers in der U12 und Benjamin Groß in der U10 zu der tollen MSV-Bilanz bei. Insgesamt platzierten sich noch sechs weitere Schüler und Schülerinnen unter den Top Ten.
 
Über die Frauen-Langstrecke, dem ersten Rennen der Titelkämpfe, startete Susanne Hahn. Sechs Runden à 1200 m auf einem matschigen und überaus profilierten Wiesenparcours lagen vor ihr. Mit 29:14 Minuten über die 7,2 km holte sie sich mit fast 2 Minuten Vorsprung Sieg und Titel. Die Läuferin, die zu ihrer Zeit als Leistungssportlern sechsmal bei Crosslauf Weltmeisterschaften die deutschen Farben vertreten hat, hätte mit ihrer Zwischenzeit sogar die Frauen-Mittelstrecke gewonnen.
 
Ob Zuschauende, Aktive oder der Coach: Alle freuten sich, dass diese Veranstaltung stattfinden konnte.