Meckenheimer SV - Badminton - U19-S2-BL

 

1:7-Niederlage gegen Tabellenersten in Wachtberg

 

Zum letzten Hinrundenspiel der Saison 2017/18 waren die Meckenheimer Junioren am Samstag, dem 18.11.17, beim BC Wachtberg geladen. Der akut verletzungsbedingte Ausfall eines Mitspielers ließ die MSV'ler an diesem Tag nur in Unterbesetzung anreisen. Im 1. HD traten Tom Süsser und Linus Römke gegen Bastian Schneider und Silas Woyda an. Bei den Meckenheimer Junioren lief nicht viel zusammen, zumal sie zum ersten Mal im Doppel spielten. Um gegen das eingespielte Team der Gastgeber Paroli bieten zu können, unterliefen den MSV'lern zu viele technische Fehler. Auch mangelnde Abstimmung im Zusammenspiel und zu kurze Ballwechsel entschieden das Spiel in 2 Sätzen mit jeweils 21:9 für die Gastgeber.


Das 2. HD ging mit 21:0 und 21:0 kampflos an die Gastgeber, da der MSV nicht genügend Spieler zur Verfügung hatten. Das Damendoppel bestritten Leoni Höhfeld und Miriam Schäfer. Gegen Lebrenz/Degen hatten es die Meckenheimerinnen mit nahezu gleichstarken Gegnerinnen zu tun; die Gäste blieben heute aber deutlich
unter ihren Möglichkeiten. Zu viele Aufschlagfehler, nicht genügend genutzte Angriffschancen und kaum vorausschauendes Spiel waren die Hauptfehlerquellen im MSV-Damenduo. So ging der 1. Satz mit 22:20 knapp gewonnen an E. Lebrent/S. Degen. Auch im 2. Satz gelang es Höhfeld/Schäfer nicht, genügend Druck aufzubauen, um das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Somit ging auch der 2. Satz mit 21:12 an die Wachtberger Damen.

 

 

 


Linus Römke spielte heute erstmals anstelle des verhinderten Tim Roth sein 1.-plaziertes HE gegen Bastian Schneider. In dieser Begegnung zeigte Römke zu wenig Geduld, patzte oft durch unkontrollierte Angriffsschläge und suchte zu schnell die Entscheidung. Der spielerfahrene Bastian Schneider hatte daher mit 21:11 und 21:7 leichtes Spiel und deutlich die Nase vorn. Im 2. HE konnte Pius Keusgen nur im 1.Satz gegen Andor Klein mit 22:20 überzeugen. In den folgenden Sätzen verlor Keusgen gegen den immer stärker werdenden Klein völlig seine Linie und verabschiedete sich mit 7:21 und 8:21 aus dem Match. Das 3. HE war gleichzeitig das interessanteste Spiel des Tages: Hier trat Tom Süsser gegen Moritz Hartmann an.In einem sehr spannenden und kampfbetonten Spiel holte sich Süsser den 1. Satz mit 21:15. Den 2. Durchgang gewann Hartmann durch eine niedrigere Fehlerquote ebenso mit 21:15. Damit fiel die Entscheidung im 3. Satz: Hartmann führte bis Ende des Satze mit 5 Punkten. Tom Süsser kämpfte sich zwar bis auf 18:20 heran, musste sich dann aber mit 18:21 geschlagen geben. Zum Dameneinzel traten Leoni Höhfeld und Ella Lebrenz gegneinander an. In dieser Begegnung dominierte Höhfeld zwar gegenüber der noch jungen Wachtbergerin, blieb aber deutlich unter ihrer sonst konstanten Spielweise:


Unnötige Fehler in der Schlagausführung und zu wenig Druck auf die Gastgeberin erschwerten Höhfelds eigenes Spiel und stärkten die Kontrahentin in ihrer Spielweise. Auch im 2. Satz kämpfte Höhfeld mehr gegen sich selbst als gegen ihre Gegnerin. Mit 21:14 und 21:13 erzielte sie dennoch den einzigen Gewinnpunkt für ihre Mannschaft an diesem Nachmittag. Im Mixed trafen Miriam Schäfer und Pius Keusgen auf die Wachtberger S. Degen und P. Menke. Die beiden MSV'ler spielten zum ersten Mal in dieser Konstellation zusammen. So hatten sie es entsprechend schwer, gegen das eingespielte Team aus Wachtberg zu punkten.Viele Eigenfehler, große Unsicherheiten im Aufschlag und ungenutzte Angriffschancen ließen die Partie an diesem Nachmittag mit 22:20 und 21:12 für Degen/Menke
und schließlich dem 7:1-Sieg für den BC Wachtberg-J1 zu Ende gehen.


Am 9.12.17 starten die Meckenheimer Junioren in Friesdorf zur Rückrunde. Zuschauer sind wie immer herzlich eingeladen!

Presseberichte

Fusion von MTuS / TST

Website

Entwicklung und Design

    R. Dieter Schermer