Aktuelle Corona-Schutzmaßnahmen

die nordrhein-westfälische Landesregierung setzt die Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen vom 10. August 2021 in einer neuen Fassung der Coronaschutzverordnung konsequent um.

Diese tritt am Freitag, 20. August 2021, in Kraft und gilt zunächst bis einschließlich 17. September 2021. Es gibt nur noch einen Inzidenzwert, der das Greifen von strengeren Maßnahmen auslöst, den Inzidenzwert 35. Andere Inzidenzwerte aus vorherigen Fassungen der Coronaschutzverordnung und damit auch die vier bisherigen Inzidenzstufen entfallen. Da der Wert von 35 landesweit aktuell erreicht ist, greifen die Regelungen ab Freitag einheitlich in ganz Nordrhein-Westfalen. Zurzeit haben wir im Rhein-Sieg-Kreis einen Inzidenzwert von über 50!

Grundsätzlich gilt für den Sport in Innenräumen: Geimpfte und Genesene (Immunisierte) sind negativ getesteten Personen gleichgestellt, sofern sie nicht typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus oder einer akuten Infektion aufweisen.

 Anforderungen an die Tests:

  • Es muss sich um ein Verfahren handeln, das in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung aufgeführt ist. Dabei handelt es sich um Schnelltests, die vor allem in Bürgertestzentren von medizinischem oder fachkundig geschulten Personal durchgeführt werden oder aber um begleitete Selbsttests, die unter Aufsicht einer hierzu unterwiesenen oder zur Vornahme eines Corona-Schnelltests befugten Person vorgenommen werden.
  • Ein Selbsttest ohne fachkundige Aufsicht ist nicht ausreichend.
  • Das negative Ergebnis muss von der Teststelle schriftlich oder digital bestätigt werden; hierbei handelt sich um Stellen, die offiziell zu Testung zugelassen sind (Beispiel: Bürgertestzentren oder Arztpraxen).
  • Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein.
  • Kinder bis zum Schuleintritt benötigen keinen Test.
  • Bei Personen, die an einer beaufsichtigten Schultestung in Form einer PCR-Pooltestung teilgenommen haben, gilt als Zeitpunkt der Testung der Zeitpunkt der Ergebnisfeststellung.

Aktuell zwingende Voraussetzung zur Teilnahme am Trainingsbetrieb ist  die Vorlage eines Test- oder Immunisierungsnachweises! Die Erfassung erfolgt vom jeweiligen Übungsleiter;in / Trainer;in vor jedem Trainingsbeginn!

 

Testnachweis für Schüler/innen und jüngere Kinder 

  • Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen.
  • Sie brauchen dort, wo die 3G-Regel gilt, lediglich ihren Schülerausweis vorzulegen.
  • Kinder bis zum Schuleintritt brauchen keinen Coronatest. Sie sind generell getesteten Personen gleichgestellt und unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen. 

 

Im Sportforum werden die Nachweise ab dem 01.09 vom Thekenpersonal überprüft. Bis dahin gelten die oben genannten Regeln. Des Weiteren bemühen wir uns aktuell um feste Termine, an denen ein offizieller Bürgertest in den Räumen des Sportforums durchgeführt werden kann. Dazu informieren wir gesondert.

 

Zusammenfassend für den aktiven Trainingsbetrieb gilt:

  • Regelmäßiges (Stoß-) Lüften! (ca. 5-10 Minuten, mindestens stündlich).
  • In der Sporthalle ist immer ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  • In Dusch- und Waschräumen, Sanitäranlagen sowie den Umkleideräumen ist ebenfalls ein Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten, jedoch ist es ratsam, direkt in Sportsachen zu erscheinen.
  • Beim Auf- und Abbau, sowie den Wegen bis in die Turnhalle ist immer eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen!

 

Es ist uns allen bewusst, dass dies Einschränkungen und zeitliche Verzögerung bei der Anwesenheits-/Nachweiserfassung bringt.

Wir bitten um Ihr Verständnis für die derzeit schwierige Situation.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Hygienebeauftragte, Tatjana Jarow unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!